Über mich

 

Jürgen Reichenberger

Das Foto zeigt mich Jürgen Reichenberger – bei meiner Lieblingsbeschäftigung (mit dem Laptop um die Welt) in meiner bevorzugten Körperhaltung (Füße hoch) an meinem Lieblingsort (Hängematte unter Palmen) unter der karibischen Sonne am Meer (27° Wassertemperatur). Du siehst das Meer nicht? Ich auch nicht, aber ich höre und rieche es ganz deutlich 😉

 

Geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich in Dresden. Regelmässig besuche ich dort meine Familienangehörigen.

Ich habe zwei Berufe gelernt. Das handwerkliche Geschick, das ich in meiner Ausbildung zum Instandhaltungsmechaniker für Werkzeugmaschinen lernte, kommt mir auch heute noch oft zu Gute.

Meine Leidenschaft ist mein zweiter Beruf. Als Anwendungsprogrammierer bin ich vielseitig, arbeite mit verschiedenen Programmiersprachen und -techniken. Es ist mir ein Anliegen, Menschen zu zeigen, wie sie Aufgaben oder Probleme mit Hilfe des Computers lösen können. Einschließlich Lehrgängen, Schulungen und Weiterbildung.

Nach 7 Jahren in der Schweiz bin ich jetzt in Spanien zu Hause.

Ich bin KEIN Hacker oder Freak, der sich an der Technik begeistert, der um jedes Quäntchen Leistung ringt oder auch noch die letzten Geheimnisse der Bits und Bytes aufdecken will.

Stolz bin ich darauf, dass ich drei Fremdsprachen mehr oder weniger gut sprechen kann. Russisch habe ich sechs Jahre lang in der Schule gelernt (und leider viel zu selten genutzt). Englisch kann ich durch meine Arbeit als Programmierer. Spanisch spreche ich in meinem persönlichen Umfeld (meine Frau kommt aus der Karibik).

Was ich mag:

– Gutes Essen
– Regelmäßigen Schlaf
– Meinen Job als Anwendungsprogrammierer
– Gute Filme, unterhaltsame Musik
– Stöbern in Technik-Läden
– Stöbern in Buchläden besonders in solchen, wo man auch sitzen kann
– Wandern in der schönen Natur
– Neue Landschaften kennen lernen
– Eine gemütliche Hängematte

Was ich nicht mag:

– Rauch
– Krach
– Shopping-Touren
– Werbung in Rundfunk und Fernsehen
– Talkshows
– Von der Gesellschaft aufgedrängte moralische Zwänge
– Horrende Bußgelder

P.S. Mein Lieblingsspruch: Wenn Du KEINE Probleme hast, dann kauf Dir einen Computer und schon hast Du dieses Problem gelöst 🙂